Privater kaufvertrag für auto

  • Uncategorized

Das ist selbsterklärend. Der im Vertrag eingegebene Betrag sollte der Betrag sein, den Sie tatsächlich bezahlt haben. Beachten Sie, dass der Kaufvertrag ein verbindlicher Vertrag ist; sie trägt eine Verpflichtung des Käufers mit sich, die in diesem Dokument festgelegten Bedingungen zu erfüllen. Daher ist es von größter Bedeutung, dass das Abkommen vor der Unterzeichnung sorgfältig überprüft wird. Auf der Grundlage von Verbraucherberichten sind die folgenden Dinge, auf die Sie achten müssen: Diese Vereinbarung, die in unterschiedlichen Begriffen, wie z. B. Autokaufvertrag, bezeichnet wird, enthält in der Regel Informationen über den Käufer, den Händler und das Auto selbst. Es enthält auch die Preise und die Art und Weise, wie das Fahrzeug bezahlt wird. 2.10 Sobald der Käufer das Fahrzeug gekauft hat und die Zahlung gelöscht ist, ist der Verkäufer verpflichtet, das Fahrzeug in den Besitz des Käufers freizugeben.

Unabhängig davon, welche Daten vom aktuellen Eigentümer zur Verfügung gestellt werden, wird dem Kunden dringend empfohlen, das Auto gründlich zu untersuchen und nach seiner Geschichte und technischen Eigenschaften zu fragen. Der Käufer sollte auch den genauen Marktwert überprüfen, den das Automobil derzeit hat. Für einen Anreiz bieten Händler dem Käufer in der Regel kostenlose Artikel oder Dienstleistungen an. Achten Sie darauf, eine Liste aller dieser Angebote zu machen und stellen Sie sicher, dass sie alle im Kaufvertrag enthalten sind. Diese kostenlosen Artikel sollten einen Nullbetrag in der Vereinbarung enthalten. Wenn dies nicht der Fall ist, kreuzen Sie den Betrag ab, und schreiben Sie Null (0 $) daneben, und subtrahieren Sie diesen Betrag in den Gesamtkauf. Oder besser noch, bitten Sie den Verkäufer, den Vertrag erneut zu drucken. Eine Verkaufsrechnung ist die einfachste Form des Kaufvertrags, die in der Regel nur bei Verkäufen von Privatpersonen verwendet wird, bei denen Sie das Fahrzeug beim Kauf vollständig bezahlen. Ein Verkaufszettel ist in der Regel eine Seite lang und umfasst Folgendes: Fahrzeugverkaufsverträge, wie allgemeine Kaufverträge, in den Vereinigten Staaten unterliegen in der Regel sowohl Bundesgesetzen als auch spezifischen staatlichen Gesetzen, die allgemeine Vertragsprinzipien wie Bildung und gegenseitiges Verständnis abdecken. Das Bundesrecht schreibt vor, dass ein Fahrzeugverkaufsvertrag eine Offenlegung des Kilometerzählers des Fahrzeugs zum Zeitpunkt des Verkaufs durch den Verkäufer enthalten muss. Darüber hinaus decken staatliche Gesetze Handelsgeschäfte und Geschäfte ab. In Louisiana, Maryland, Nebraska, Wyoming und West Virginia muss beispielsweise ein Fahrzeugverkaufsvertrag von einem Notar zertifiziert werden.

Sie können dieses Dokument verwenden, wenn Sie ein Verkäufer sind, der ein Fahrzeug verkauft, oder ein Käufer, der ein Fahrzeug von einem Verkäufer kaufen möchte.

Close Menu